Ideales Training mit Indoor-Bike

Ein Heimtrainer, Indoor-Bike ist ein ideales Fitnessgerät um sein Fitnessniveau zu verbessern. Es gibt eine Vielzahl von Vorteilen bei der Verwendung eines stationären Fahrrads. Diese sind einfach zu bedienen, komfortabel und können hervorragende Ergebnisse liefern.​

Deshalb sind sie auch als Fitnessgerät für zuhause äußerst beliebt. Im folgenden Beitrag gehen wir auf die guten Eigenschaften die ein Indoor-Bike zu bieten hat ein. ​

Unter- und Oberkörpertonung​

Einer der großen Vorteile beim Training mit Indoor-Bikes ist die Straffung des Unterkörpers. Schienbeine und Quads (Quadrizeps) werden am härtesten bearbeitet. Aber auch die Gesäßmuskeln werden dank der Rotationsbewegungen gezielt trainiert und auch die Kniesehnen wirken meist als unterstützende Muskeln, wenn die Beine die Pedale betätigen.​ Durch Erhöhen der Trainingsintensität entweder durch schnelleres treten und/oder durch Einstellen eines höheren Widerstandes werden bessere Ergebnisse erzielt.​ Doch beim Indoor-Bike Training kann auch der Oberkörper trainiert werden. Und zwar, indem Hanteln oder Widerstandsbänder verwendet werden. Dabei ist jedoch darauf zu achten, nicht zu schwere Gewichte zu verwenden und die Balance auf dem Bike zu halten, damit man nicht runterfällt.​ Der Rumpfkern wird dabei mehr herausgefordert als dies mit dem üblichen Treten der Fall ist, da man sich nicht mehr mit den Händen abstützt.​

Shark-Fitness-nohrd-bike_Club

Das ein Indoor-Bike neben dem Trainingseffekt auch stilvoll sein kann beweist das NOHrD Bike Club

 

Ideal für die Gelenke

Zu  den Vorteilen des Indoor-Bike zählt, dass dieses sanft zu den Gelenken ist. Besonders nach einem Unfall oder wenn jemand neu mit dem Training startet ist dies ideal. Die Drehbewegungen sind sowohl für die Hüften, Knie als auch für die Knöchel sehr schonend, tragen aber auch zur Stärkung bei. ​

Gut für Herz und Kreislauf

Selbst wenn ein Indoor-Bike Low-Impact-Training ist, bedeutet das nicht, dass es nicht ein Herz- Kreislauftraining ist. Selbst wenn ein Indoor-Bike Low-Impact-Training ist, bedeutet das nicht, dass es nicht ein Herz- Kreislauftraining ist. Tatsächlich können alle wichtigen kardiovaskulären Vorteile genutzt werden, indem die individuelle Intensitätsstufe gewählt wird.​ Das Erhöhen des Tempos und des Widerstandes sowie das Hinzufügen einiger Oberkörpergewichte erhöht den Schwierigkeitsgrad und die Intensität der Herzarbeit.​ Das Einhalten der richtigen Trainingsfrequenz ist wichtig für ein gesundes Training. Nicht zu wenig oder zu intensives Training sorgt dafür, dass das Herz auf lange Sicht gesund und stark bleibt. 

Bessere Atmung

Ein gut funktionierendes Herz bedeutet, dass mehr Blut in sämtliche Organe gelangt, einschließlich der Lunge. Die Lungenkapazität wird erhöht und somit gelangt mehr Sauerstoff in den Körper. ​ Das hat wohltuende Wirkungen, wie eine bessere Atmung, mehr Ausdauer beim Verrichten von körperlichen Verrichtungen oder bei sportlicher Betätigung. Durch bessere Atmung werden die Körperzellen gesund erhalten und "repariert" und trägt dazu bei, dass die Organe gesund bleiben. ​

Verbesserter Schlaf

Schlafprobleme und Schlafapnoe (Atem stoppt während des Schlafes) können durch Fettleibigkeit oder Bewegungsmangel verursacht werden, so dass die Verwendung eins Indoor-Bikes den Vorteil bringt, indem er hilft, Gewicht zu verlieren und die Lungenkapazität zu erhöhen. Generell besser zu atmen bedeutet, dass auch während des Schlafes besser geatmet wird. Positiv wirkt sich dabei aus, dass beim Training Stress abgebaut wird, was die Schlafqualität zusätzlich verbessert. ​

 

Stimmungsmacher

Physische Vorteile eines Indoor-Bike haben wir bereits kennengelernt. Aber auch die psychische Gesundheit profitiert vom Training.  Beim Trainieren, setzt das Gehirn Endorphine frei, die Hormone des Glücks, was bedeutet, dass das Risiko für Depressionen und Angstzustände verringert wird. 

Wer regelmäßig trainiert wird, zufriedener und ist stolz auf die Leistung. Die Stimmung heitert sich auf und steigert das Selbstwertgefühl. All das trägt dazu bei, das Selbstvertrauen zu erhöhen, mehr kalkulierte Risiken einzugehen und sich aktiv zu engagieren. Bessere Stimmung verschafft gesteigerte Lebensqualität.

Zusammenfassung der Hauptvorteile:

  • Steigerung der mentalen Ausdauer
  • Geringe Auswirkungen auf den Körper
  • Wetterunabhängiges Training über das ganze Jahr
  • Geringer Zeitaufwand
  • Ideales Herz-Kreislauf-Training
  • Reduktion des Risikos einer koronaren Herzkrankheit
  • Endloses Angebot an "Strassen"

Wer noch kein Indoor-Bike besitzt sollte sich eines zulegen. Am besten gleich beim Shark Fitness Shop in Wettingen oder Wil (SG) vorbei gehen und unverbindlich testen, welches Indoor-Bike für sich und seine Familie geeignet ist. Das Shark Fitness-Team berät Sie gerne dabei. 

 

Effektives Training auch während den kälteren Monaten.

Konnten wir während des sonnigen und trockenen „Wundersommers“ das Training vorwiegend draußen in der freien Natur absolvieren, wird es nun bereits kälter und die Tage werden kürzer. Für viele von uns stellt sich wie jeden Herbst die Frage, „Wie komme ich fit durch die kalte Jahreszeit?“

Neben einer ausgewogenen Ernährung ist regelmäßiges Training ein wichtiger Bestandteil um fit zu bleiben. Wer sich scheut, draußen oder in einem Fitnesscenter zu trainieren, ist mit „Trainieren zu Hause“ gut beraten. 

Damit das Training effektiv gestaltet werden kann, ist es wichtig, sich einige Gedanken zu machen und Ziele zu setzen, wie und mit welcher Ausrüstung man trainieren will, um erfolgreich während den kälteren Monaten fit zu bleiben. Regelmäßiges Bewegen darf kein Muss sein, sondern es soll Spass machen und eine willkommene Herausforderung sein, welche die Gesundheit und Beweglichkeit fördert und Stress abbaut.

Manchmal brauchen wir zur Motivation mehr als nur uns selbst. Ein Freund, Familienmitglied oder Arbeitskollege kann sehr wohl das gleiche Gefühl empfinden. Mit jemandem trainieren zu können, stärkt die Motivation und hilft bei eventuellen "Tiefs", diese besser zu überwinden und die gesteckten Trainings-Ziele zu erreichen. 

Eine gute Möglichkeit, Training zu Hause regelmäßig aktiv und motiviert durchzuführen, ist die Festlegung auf einen Zeitplan der täglichen Aufgaben, der in 15-30-minütige Abschnitte aufgeteilt ist. Anstatt Stunden am Wochenende zu investieren, sollte man darüber nachdenken, Aufgaben und Trainingseinheiten in kleinere, überschaubarere Routinen aufzuteilen, die auch die Möglichkeit zur täglichen Bewegung enthalten.​

Gnügend Platz und die richtigen Trainingsgeräte

Motivation ist gut, Organisation ist noch besser. Zum effektiven Training gehört auch genügend Platz und die notwendige Trainingsäusrüstung. Wer zuerst jedes Mal einen Platz freimachen und die Trainingsgeräte zusammen suchen muß, wenn mit dem Training gestartet werden soll, läuft in Gefahr, dass der Spaß am Trainieren rasch verfliegt. ​Bereits eine kleine Ecke in der Wohnung oder im Eigenheim kann diesen Zweck erfüllen. Was Trainingsgeräte und Trainingszubehör betrifft, so sollten diese den Bedürfnissen der verschiedenen Bewohnern angepasst werden.  ​

Shark Fitness LifeSpan Fitness

Damit das Training zu Hause effektiv und abwechslungsreich gestaltet werden kann, braucht es einige Grundausstattungen.

Als Trainingszubehör gehören sicher dazu eine Gymnastikmatte, Freihanteln, Kettlebells (für bereits gut trainierte Sporttreibende), ein Springseil und Gummibänder.

Freie Gewichte wie Kurzhanteln ermöglichen ein Oberkörpertraining zu absolvieren, das die Muskeln des Oberkörpers effektiv trainiert und aufbaut. Brustmuskeln, Schultern und Bizeps werden gestärkt und gleichzeitig werden auch Oberschenkel und Gesäßmuskeln trainiert.​ Beim Trainieren mit Kurzhanteln sollte darauf geachtet werden, dass pro Sitzung nicht mehr als 45 Minuten verbracht wird, sonst wird nur noch Fett verbrannt und die Muskelfasern können zerstört werden. Diese müssen dann während der Regeneration und Rehabilitation wieder mühsam aufgebaut werden. Der Körper wird auf natürliche Weise schlanker und die Oberkörpermuskulatur wird bereits nach zehn regelmäßig stattfindenden Krafttrainingseinheiten besser sichtbar sein.​

Bei freien Gewichten und Kettlebells sollten einige Regeln eingehalten werden, damit bei weniger trainierten Personen keine Verletzungen entstehen.

Sicherheitshinweise für die Verwendung von Gewichten:

  • Rücken gerade und aufrecht halten, um sicherzustellen, dass Wirbel und Wirbelsäule richtig ausgerichtet sind.
  • Gewichte abstützen, wenn die Hanteln zurückgelegt werden, um Verletzungen der Gelenke zu vermeiden.
  • Das Anziehen eines Bauchgurts während des Trainings gibt zusätzliche Sicherheit. 
  • Richtiges Atmen während den Übungen ist ebenfalls wichtig.

Shark-Fitness-Jordan-free-weights

Training mit freien Gewichten.

Für zu Hause Trainierende, die sich weniger mit freien Gewichten anfreunden können, bieten sich gute Alternativen an. 

Gute Kombinationen sind Multistationen ergänzt durch Ergometer, Crosstrainer und oder Laufbänder. Diese können bereits auf engstem Raum platziert werden und ermöglichen ein effektives und spassvolles Training. Auch was die Anschaffungskosten betrifft, so bietet Shark im Heimfitnessbereich interessante Gesamtpakte (Transport und Montage inbegriffen) an. 

Multistationen bieten eine Vielzahl an Trainingsmöglichkeiten an, die in der Regel nur mit Freihanteln möglich sind, und bieten ein einfaches und sicheres Heimtraining. ​Hunderte verfügbare Übungen vom traditionellen Krafttraining über Funktionaltraining, Kerntraining, bis hin zu sportartspezifischen und Rehabilitationsübungen.​

Beispiel von Funktionen einer Multistation:

  • Bankdrückhebel mit Einstellung des Bewegungswinkels für Druck- und Zugübungen (Bankdrücken, Schrägbankdrücken, Schulterdrücken oder Rudern)
  • Beinstrecker und Beinbeuger sitzend
  • Oberer und mittlerer Seilzug für eine Vielzahl von Übungen im Oberkörperbereich wie Latzug, Trizeps oder Bauchcrunch
  • Patentierte, verstellbare Butterfly-Arme machen aus der BodyCraft Elite eine innovative Kabelzugstation, welche sportartspezifische Übungen oder Übungen für ein Rehabilitationstraining ermöglicht
  • Unterer Seilzug mit Fussplatte für eine Vielzahl von Übungen für Abduktion, Adduktion, Hüfte, Gesäss, Waden, Bizeps, Rücken (Rudern)
  • Bankdrückhebel mit zuschaltbarem A.B.S. – Active Balance System bietet ein Trainingsgefühl wie bei einem Freihanteltraining kombiniert mit der Sicherheit einer Trainingsstation. Der Benutzer muss den Bankdrückhebel bei Druck- und Zugübungen ausbalancieren. Dies führt zu muskulärer Symmetrie und bezieht die Stabilisations-mukulatur, wichtig für alltägliche Aktivitäten und Sport, mit ein.
  • Widerstandsverdoppelung bei Bankdrückhebel mit bis zu 180kg Widerstand durch einfache Umkoppelung mittels "Quick-Hook-System"

Shark-Fitness-Bodycraft-home-multistation

Sicheres und vielfältiges Training mit einer Multistation.

 

Ergänzungsmöglichkeiten:

Beim Crosstrainer oder Ellipsentrainer handelt sich um Fitnessgeräte, die beim Training zum Gehen, Laufen oder sogar zum Steigen helfen. Dabei werden die Gelenke optimal geschont. 

Weitere Vorteile von Crosstrainern:

  • Verbessert Gleichgewicht und Beweglichkeit
  • Eine Vielzahl an Übungen möglich
  • Ermöglicht Ganzkörpertraining
  • Benötigt minimalen Platz
  • Die aerobe (Herz)-Kapazität wird erhöht

Heimtrainer und Ergometer sind die ersten Heimsportgeräte überhaupt und haben bis heute kaum an Beliebtheit eingebüsst. Die sportliche Betätigung in den eigenen vier Wänden ist bequem, jederzeit möglich und vom Wetter unabhängig. Fahrradfahren ist eine sehr wirkungsvolle und angenehme Art, Sport zu treiben. Der Oberkörper wird durch den Sattel gestützt und somit entlastet, wobei die Tretbewegung gleichmässig und gelenkschonend ist.​

Weitere Vorteile von Ergometern:

  • Einfach zu bedienen
  • Geeignet für alle Trainingsstufen (von Anfängern bis Top-Athleten 
  • Kontrolle über die Intensität
  • Schonend für die Gelenke
  • Reduziert Risiko von Herz-Kreislauf-Erkrankungen
  • Erhöhung der Lungenkapazität bei regelmäßigen Training
  • Hilfe bei der Gewichtsreduktion

Das Laufband ist ein weiteres Fitnessgerät, welches für das Training zu Hause geeignet ist. Neben weiteren Vorteilen, stellt es eine gute Alternative dar, wenn jemand gewohnt ist, in der wärmeren Jahreszeit draußen zu laufen und diese Gewohnheit auch in der kalten Jahreszeit beibehalten möchte. Das Gehen auf dem Laufband hilft uns, starke Knochen und Muskeln zu erhalten und kontrolliert auch den Blutdruck. Es kann auch die schädlichen Auswirkungen reduzieren, die Schmerzen im unteren Rückenbereich bereiten. Je nach Trainingsintensität können pro Stunde bis zu 800 Kalorien verbrannt werden. 

Weitere Vorteile von Laufbändern:

  • Senkung Blutzuckerspiegel bei diabetischen Patienten bei regelmäßigem Training
  • Hält Körper in Form und hilft beim Abnehmen bei regelmäßigem Training (20 – 60 Minuten an fünf Tagen pro Woche empfohlen).
  • Herz-Kreislauf-System wird gestärkt und Stress abgebaut
  • Trainingsfortschritte können dank verschiedenen Programmfunktionen leicht verfolgt und gespeichert werden.
  • Vielfältige Trainingsarten
  • Abwechslungsreiche Multimediafunktionen 
  • Kompatibel mit vielen Apps

Die Shark Fitness-Teams in Wettingen und Wil (SG) stehen Ihnen zudem jederzeit gerne für Fragen rund um Fitnessgeräte, Trainingszubehör und Sporternährung zu Verfügung. In den Shark Fitness Shops können Sie auch sämtliche Fitnessgeräte unverbindlich ausprobieren und testen. 
 

IVO-Trainer – Flexibles Training mit 360°-Gurtsystem

Effektives Trainieren sollte verschiedene Faktoren positiv beeinflussen: Das ganzheitliche Muskelaufbautraining, das Herz- Kreislaufsystem sowie die Schnellkraft. Ideal dazu ist ein Trainingsgerät, das sich für jedes Alter und Geschlecht eignet und sich dem jeweiligen Trainingszustand anpasst. 

Diese Anforderungen erfüllt IVO-Trainer, ein neues Produkt aus dem umfangreichen Shark Fitness-Sortiment. 

Shark-Fitness-IVO-Trainer-grundpaket-produktbild

IVO-Trainer genügt hervorragend biomechanischen und sportmedizinischen Ansprüchen. Dabei steht der Mensch im Vordergrund. Das ausgereifte Trainingssystem ist eine Kombination aus technisch-elektronischem Know-how und baut auf den neusten Erkenntnissen der Sportmedizin und Trainingswissenschaft auf. 

Shark-Fitness-IVO-Trainer-Fussball

IVO-Trainer Flexibles Training mit 360°-Gurtsystem

 

Die Idee des  Zugwiderstands-System von IVO-Trainer stammt aus dem Leistungssport. Der stufenlos regulierbare Widerstand läßt sich jedoch auch für geringere Belastungen konfigurieren und das Trainingsgerät kann somit flexibel je nach Bedarf eingesetzt werden. Es eignet sich sowohl für die Therapie als auch für die Prävention. Es ist auch besonders für Speed-Sportarten geeignet, um Schnelligkeit und Agilität zu trainieren. 

Sein 360°-Gurtsystem unterscheidet sich von Mitbewerbern, da IVO-Trainer nicht nur lineares Training ermöglicht, sondern auch Drehbewegungen. Auch was die Ökologie betrifft, hebt sich IVO-Trainer ab, da es rein mechanisch arbeitet und somit keinen Stromanschluss braucht und kann an beliebigen Orten eingesetzt werden – wie Therapieräumen oder draussen auf Trainingsplätzen. Hierdurch können präzise Veränderungen vorgenommen werden, um die unterschiedlichen Kraftfähigkeiten jedes Athleten individuell anzupassen. Das Intensitätsspektrum wird gut lesbar auf einer Skalierung dar – gestellt und erlaubt eine schnelle Belastungsrekonstruktion.

Das rollengelagerte Gürtelsystem bietet dem Trainierenden eine uneingeschränkte Beweglichkeit um die eigene Achse und erlaubt den mehrdimensionalen Einsatz bei therapeutischen oder sportartspezifischen Bewegungen mit den jeweiligen Therapieoder Spielgeräten.

Shark-Fitness-IVO-Trainer-Uebungen

IVO-Trainer Trainingsbeispiele

 

IVO-Trainer im Einsatz bei verschiedenen Sportarten

IVO-Trainer Fussball – Athletiktraining für alle Mannschaftsteile

Optimierung von Zeit und Effektivität – Wie andere Sportarten entwickelt sich auch der Fußball rasant weiter: Mittlerweile ist es ab einem gewissen Leistungsniveau unverzichtbar, sämtliche Positionen im Team mit hervorragenden Athleten zu besetzen. Besonders deutlich wird diese Veränderung bei Spielern der Defensive: Noch vor einigen Jahren waren hier kompromisslose Zerstörerqualitäten gefordert – mittlerweile besitzen Verteidiger eine zentrale Rolle bei der Eröffnung des Offensivspiels. Mit dem IVO-Trainer bauen Sie auf verinnerlichten Übungen auf. Sie setzen neue Impulse im Athletiktraining, ohne grundlegend neue Bewegungsfolgen in Ihre Einheiten integrieren zu müssen.

IVO-Trainer Handball – neue Trainingsreize beoi bekannten Übungen

Handball gilt als eine der schnellsten Mannschaftssportarten der Welt. Von den Spielern erfordert sie sowohl kurze und hochexplosive Bewegungen in der Abwehr, als auch lange Sprints über die gesamte Spielfläche. Hinzu kommen die körperlichen Belastungen durch intensiv geführte Zweikämpfe. Für das Training bedeutet dies: Neben dem reinen Kraft- und Koordinationstraining ist das Stabilisationstraining ein Faktor, der im Verlauf einer Saison über Erfolg und Misserfolg der Mannschaft entscheidet. Die Arbeit mit dem IVO-Trainer ermöglicht es Ihnen, einstudierte Übungen beizubehalten und durch den Zugwiderstand des Systems zugleich neue Trainingsreize zu setzen.

IVO-Trainer Leichtathletik – Athletik- und Koordinationstraining in einer neuen Dimension

Gegen einen Widerstand zu trainieren, ist in der Leichtathletik nichts Neues: Bislang wurden hierfür oft Sprintfallschirme und Gummibänder genutzt, um sowohl die inter- als auch die intramuskuläre Koordination zu verbessern und das Zusammenspiel der an der Bewegung beteiligten Agonisten und Antagonisten zu fördern. Die Arbeit mit dem IVO-Trainer folgt nach einem vergleichbaren Muster, ermöglicht jedoch eine ungleich präzisere Arbeit und ein mehrdimensionales, zeitgemäßes Training.

IVO-Trainer Football – Athletiktraining als fester Bestandteil des Trainings

Bei vielen Sportarten findet ein zielgerichtetes Athletiktraining nur über den Zeitraum weniger Monate statt. Anders im American Football: Hier stehen Coaches vor der Aufgabe, über das ganze Jahr entsprechende Übungen und Methoden in ihren Trainingsplan zu integrieren – parallel zum gleichzeitig notwendigen Taktiktraining. Die Arbeit mit dem IVO-Trainer bietet Ihnen die ideale Möglichkeit, beide Aspekte des Trainings sinnvoll zu verbinden.

IVO-Trainer in der Rehabilitation

Aber auch in Rehabilitation und Prävention kann das System Anwendung finden – Therapeuten können mittels des Zugwiderstandssystems bei der manuellen Lokomotionstherapie als auch dem Gangtraining bei orthopädischen und neurologischen Patienten unterstützt werden.

Die Eigenschaften von IVO-Trainer auf einen Blick:

Stufenlose Einstellung des Zugwiderstandes
■ Konstanter Widerstand
■ Einfache Bedienung
■ Mehrdimensionale Bewegungen durch schwenkbare Aufhängung (180°)
■ Seilauszug auf einer Arbeitslänge von 22 m
■ Trainingsweste mit Schultergurtsystem für optimales Sprinttraining
■ 360°-Gürtel ermöglicht Sprünge und Drehungen um die eigene Achse
■ Patentiertes Bremssystem
■ Mobiler Einsatz im Innen- und Außenbereich

IVO-Trainer online bestellen oder direkt im Shark Fitness Schop in Wettingen oder Wil (SG) abholen.
 

SportsArt „ECO POWR®“ Linie – Energie erzeugen beim Trainieren.

SportsArt stellt ein neues revolutionäres Modell der ECO-POWR™ Linie vor, bei dem die Form nicht nur die Funktion erfüllt, sondern sie in seinem schönsten und attraktivsten Design präsentiert: VERDE, das einzige energieerzeugende Laufband der Fitnessbranche.

Verde von SportsArt ist das erste Laufband der Branche, das in der Lage ist, die menschliche Kraft zu nutzen und in Elektrizität umzuwandeln.

Das schlanke, nicht motorangetriebene Design kombiniert extrem niedrige Reibung kombiniert mit einem flachen Lamellengürtel vermittelt ein bemerkenswertes, natürliches und komfortables Laufgefühl. Durch den Einsatz von mechanischen und elektrischen Bremssystemen ermöglicht Verde Gehen, Joggen, Laufen oder Sprinten. Es ist geeignet für ein breites Spektrum von Nutzern, angefangen von Einsteigern bis hin zu Spitzensportlern. Das Laufband ist in der Lage, bis zu 200 Watt pro Stunde an Energie zu gewinnen.

Technische Details
 
Gerätegewicht 240 kg
Abmessungen L213 x B90 x H165,8 cm
Lauffäche 147,3 x 53,3 cm
Geschwindigkeitsbereich 3,2-16km/h
Steigungsgrad fix 4%
Nutzlast ca. 180kg
Informationsmöglichkeiten Kalorien, Zeit, Distanz, Kalorien/h, Herzfrequenz, Aktuelle Geschwindigkeit, Zielgeschwindigkeit, Widerstand, Energiemenge zum Grid
Trainingsfunktionen Rennen, Stoßen
Zielfunktionen Zeit, Distanz, Kalorien, Watt zu Netz
Weitere Merkmale Optionales "WELL+"-Kit ermöglicht die Verbindung Ihres Smart Phone mit der Konsole des Trainingsgerätes via Bluetooth. Mit der Trainings-APP von SportsArt (gratis download vom App Store) können die Trainingsdaten auf das persönliche Konto überspielt und verwaltet werden. 
2 Kopfhörerbuchsen mit integrierter Lautstärkeregelung

 

Wie SportsArt "ECO POWR®" funktioniert.

 

Ausführliche Informationen über SportsArt allgemein und im speziellen über "ECO POWR®" finden Sie hier.

Für ein ausführliches Gespräch, wie Sie "ECO POWR®" Fitnessgeräte von SportsArt in Ihrem Fitnesscenter einsetzen können, stehen Ihnen unsere Spezialisten jederzeit gerne zur Verfügung: 056 427 43 43

Bewegungsmangel? – Der bewegte Arbeitsplatz schafft den Ausgleich.

Unser moderner, digitalisierter Alltag hat auch Schattenseiten, ein großer Teil der Bevölkerung in der zivilisierten Welt, leidet an Bewegungsmangel.

Eine Studie von „Johns Hopkins Medicine“ zeigt auf, welche Gesundheitsrisiken mit Bewegungsmangel und  körperlicher Inaktivität verbunden sind:

  • Eindeutiger Risikofaktor für Herz-Kreislauf-Erkrankungen und andere Erkrankungen
  • Weniger aktive und weniger fitte Menschen haben ein größeres Risiko, an Bluthochdruck zu erkranken.
  • Körperliche Aktivität kann Ihr Risiko für Typ-2-Diabetes reduzieren.
  • Studien zeigen, dass körperlich aktive Menschen seltener koronare Herzkrankheiten entwickeln als Menschen, die nicht aktiv sind.
  • Mangelnde körperliche Aktivität kann Angstgefühle und Depressionen verstärken.
  • Körperliche Inaktivität kann das Risiko für bestimmte Krebsarten erhöhen.
  • Körperlich aktive übergewichtige oder fettleibige Menschen haben bei regelmäßiger körperlicher Aktivität ihr Krankheitsrisiko deutlich reduziert.
  • Ältere Erwachsene, die körperlich aktiv sind, können ihr Sturzrisiko reduzieren und ihre Fähigkeit, tägliche Aktivitäten zu verrichten, verbessern.

Shark-Fitness-Walkdesk-woman

Gutes Beispiel: Aktiv bewegen am Arbeitsplatz und Bewegungsmangel entgegenwirken

 

Was sind die Vorteile des regelmäßigen Trainings?

Die Vorteile von Bewegung (im Kampf gegen den Bewegungsmangel) gehen weit über das Gewichtsmanagement hinaus. Die Forschung zeigt, dass regelmäßige körperliche Aktivität dazu beitragen kann, das Risiko für verschiedene Krankheiten und Gesundheitszustände zu verringern und die allgemeine Lebensqualität zu verbessern. Regelmäßige körperliche Aktivität kann Ihnen helfen, sich vor den folgenden gesundheitlichen Problemen zu schützen:

Herzkrankheit und Schlaganfall. Tägliche körperliche Aktivität kann zur Vorbeugung von Herzkrankheiten und Schlaganfall beitragen, indem sie Ihren Herzmuskel stärkt, Ihren Blutdruck senkt, Ihren HDL-Spiegel (gutes Cholesterin) erhöht und den LDL-Spiegel (schlechtes Cholesterin) senkt, den Blutfluss verbessert und die Arbeitsfähigkeit Ihres Herzens erhöht. Die Optimierung jedes dieser Faktoren kann zusätzliche Vorteile bieten, indem sie das Risiko für periphere Gefäßerkrankungen verringert.

Hoher Blutdruck. Regelmäßige körperliche Aktivität kann den Blutdruck bei Menschen mit hohem Blutdruck senken. Körperliche Aktivität reduziert Körperfett, das mit Bluthochdruck in Verbindung gebracht wird.

Nicht insulinabhängiger Diabetes. Durch die Reduzierung von Körperfett kann körperliche Aktivität dazu beitragen, diese Art von Diabetes zu verhindern und zu kontrollieren.

Adipositas. Körperliche Aktivität hilft, Körperfett zu reduzieren, indem sie Muskelmasse aufbaut oder bewahrt und die Fähigkeit des Körpers, Kalorien zu verwenden, verbessert. Wenn körperliche Aktivität mit richtiger Ernährung kombiniert wird, kann sie dazu beitragen, das Gewicht zu kontrollieren und Fettleibigkeit zu verhindern, einem wichtigen Risikofaktor für viele Krankheiten.

Rückenschmerzen. Durch die Erhöhung der Muskelkraft und Ausdauer und die Verbesserung der Beweglichkeit und Haltung hilft regelmäßiges Training, Rückenschmerzen vorzubeugen.

Osteoporose. Regelmäßiges Gewichtstraining fördert die Knochenbildung und kann viele Formen des Knochenabbaus im Zusammenhang mit dem Altern verhindern.

Selbstachtung und Stress-Management. Studien über die psychologischen Auswirkungen von Bewegung haben ergeben, dass regelmäßige körperliche Aktivität Ihre Stimmung und die Art und Weise, wie Sie sich selbst fühlen, verbessern kann. Forscher haben herausgefunden, dass Bewegung wahrscheinlich Depressionen und Ängste reduziert und Ihnen hilft, Stress besser zu bewältigen.

Für Menschen, die den größten Teil des Tages sitzend am Arbeitsplatz verbringen (und dabei unter Bewegungsmangel leiden), ist es wichtig, einen Ausgleich für die physische- und psychische Gesundheit anzustreben. Eine unkomplizierte, flexible Möglichkeit bietet das Trainieren zu Hause. Dabei können Sie von den unterschiedlichsten Fitnessgeräten Gebrauch machen, die Ihren Bedürfnissen und finanziellen Möglichkeiten entsprechen. Die Spezialisten von Shark Fitness beraten Sie professionell und lassen Sie verschiedene Geräte unverbindlich in den Shark Fitness Shops in Wettingen und Wil (SG) testen.

Firmen sollten mit dem guten Beispiel voraus gehen

Schön wäre es, wenn Firmen ihren Mitarbeitenden die Möglichkeit bieten würden, sich auf Wunsch während der Arbeit fit zu halten. Fit am Arbeitsplatz sorgt nicht nur für gesündere und leistungsfähigere Mitarbeitende, sondern trägt auch wesentlich zu einem besseren und entspannten Arbeitsklima bei. Eine Investition die sich für beide, Arbeitgeber und Arbeitnehmer, lohnt. Ideale Fitnessgeräte, die dem Bewegungsmangel am Arbeitsplatz entgegenwirken, hat die Firma EVO CARDIO mit ihrer 'Walkdesk' Linie entwickelt:

Shark Fitness Walkdesk WTD200

Der Walkdesk™ WTD200 ist die perfekte Lösung um im täglichen Leben aktiver zu sein, ohne jedoch große Veränderungen. Die Lauffläche von 51cm x 148cm vermittelt Ihnen ein angenehmes Gefühl während Ihrem aktiven Spaziergang am Schreibtisch. Das Arbeitsfläche bietet Ihnen mit einer Größe von 120 x 80 cm ausreichend Platz für Laptop, Ablagemöglichkeiten und Papiere. Der 2,5 PS Motor vom Laufband ist speziell entwickelt, um in einem langsameren Tempo als herkömmliche Laufbänder zu agieren, hat einen zusätzlichen Lärmschutz so dass der Walkdesk sehr ruhig arbeitet. Falls Ihnen der komplett aufgebaute Walkdesk zu viel Platz wegnimmt, haben Sie die Möglichkeit nach getaner Arbeit den Schreibtisch ohne große Probleme zu entfernen und anderweitig zu verstauen. Bewegungsmangel gehhört mit 'Walkdesk" der Vergangenheit an.

10'000 Schritte als Tagesziel?

Im Zusammenhang mit Bewegungsmangel und Gegenmaßnahmen taucht immer wieder die „10‘000 Schritte-Regel“ auf. „Gehe täglich Zehntausend Schritte und bleibe fit“, ist die Aussage dieser Regel. Moderne, mobile Fitness-Tracker machen es möglich, dass Menschen zunehmend die Anzahl der Schritte, die sie pro Tag zurücklegen genauer messen zu können. Dabei hat sich als ideale Anzahl 10.000 Schritte herauskristallisiert. Aber, sind diese 10.000 Schritte wirklich ein gutes Maß an körperlicher Aktivität?

Catrine Tudor-Locke, Professorin an der University of Massachusetts, Amherst, ist eine der Pionierinnen, die Schrittzähler und Beschleunigungssensoren zur Messung der körperlichen Aktivität einsetzt. Ihre Forschungen haben viele der heute gebräuchlichen ‚Wearables’ bekannt gemacht. Kurz zusammengefasst, hat sie folgende Fakten eruiert:

Die Schrittzählung existiert schon länger. Die Römer maßen die Entfernungen, die ihre Legionäre zurücklegten, anhand von Zählschritten. Tatsächlich leitet sich das Wort "Meile" vom lateinischen "mille passus" oder tausend Schritte ab.

Der durchschnittliche gesunde junge Erwachsene (20-50 Jahre alt) macht ungefähr 7.000-13.000 Schritte pro Tag; Erwachsene unter 65 Jahren machen 5.400-18.000 Schritte pro Tag (obwohl das höhere Ende davon, 18.000, aus einer Studie von Amish-Männern stammt, die wahrscheinlich mehr als der durchschnittliche Amerikaner gehen).

Anstatt die Schrittzählung anzugehen, konzentrieren sich die Richtlinien für die körperliche Aktivität von Erwachsenen auf die Zeit, die sie mit mäßiger bis starker körperlicher Aktivität verbringen (auch bekannt als MVPA). Das American College of Sports Medicine und die American Heart Association legen nahe, dass gesunde Erwachsene an fünf Tagen in der Woche mindestens 30 Minuten aerobe körperliche Aktivität mit mittlerer Intensität pro Tag benötigen; ebenso fordert das US Department of Health and Human Services "mindestens 150 Minuten (2 Stunden und 30 Minuten) pro Woche mit mittlerer Intensität".

Dr. Tudor-Locke's Forschungen legen nahe, dass trotz einiger interindividueller Variationen 100 Schritte/Minute dem Gehen mit mindestens moderater Intensität entsprechen. So würden 3.000 Schritte in 30 Minuten die Richtlinie von 30 Minuten mäßig starker körperlicher Aktivität pro Tag erfüllen. Addiert man dies zu den regelmäßigen Schritten aus dem Alltag hinzu, müsste man durchschnittlich 8.000 bis 11.000 Schritte pro Tag erreichen, um die Richtlinien für körperliche Aktivität zu erfüllen.

Und tatsächlich zeigen Studien, dass Menschen, die 10.000 Schritte pro Tag erhalten, die Richtlinie von 150 Minuten MVPA pro Woche einhalten. Eine australische Studie unter Verwendung von Schrittzählern zeigte, dass Erwachsene, die sich selbst berichteten, mindestens 150 Minuten MVPA in einer Woche akkumuliert hatten, durchschnittlich 9.547 Schritte/Tag erreichten. In der Arbeit von Dr. Tudor-Locke in den USA kamen Menschen, die über 150 Minuten/Woche MVPA berichteten, in etwa 7.000 Schritten/Tag. Das Erreichen von 7.000 Schritten scheint also ausreichend zu sein, um den Empfehlungen der Richtlinie zu entsprechen.

Kann man mit mehr Schritten eine bessere Gesundheit erreichen?  Bis heute haben viele Studien gezeigt, dass eine höhere Anzahl von Schritten pro Tag mit positiven gesundheitlichen Ergebnissen verbunden ist, einschließlich einer geringeren Prävalenz von Depressionen, einem niedrigeren BMI und einem kleineren Taillenumfang.

Aber vielleicht gehen wir das alles falsch an. Gibt es keinen Nutzen für die Gesundheit, wenn wir 9.999 Schritte am Tag machen? Und sind 12.000 Schritte nicht besser als 10.000? Und für Leute, die nicht viel Bewegung bekommen, sind 2.000 Schritte besser als 0? Tudor-Locke rät von der zielstrebigen Verfolgung von Schwellenwerten ab: "Aus der Sicht der Public-Health-Praxis ist es sowohl rational als auch ansprechend, sich auf die Motivation von Verhaltensänderungen in den größeren Teilen der Bevölkerung mit geringer bis sehr geringer körperlicher Aktivität zu konzentrieren, anstatt sich ausschließlich auf die Anpassung von Botschaften zu konzentrieren, die sehr wohl nur für bereits vergleichsweise aktive Teilstichproben geeignet sind. kürzlich an der Jahrestagung der International Society for Behavioral Nutrition and Physical Activity (ISBNPA) im schönen Victoria, British Columbia, teilgenommen, wo ich das Glück hatte, mehr über das Phänomen der Schrittzählung zu erfahren.
 Bild
Catrine Tudor-Locke, Professorin bei UMass Amherst, ist eine der Pionierinnen, die Schrittzähler und Beschleunigungssensoren zur Messung der körperlichen Aktivität einsetzt. Ihre Forschungen haben viele der heute gebräuchlichen Wearables bekannt gemacht. Dr. Tudor-Locke hielt einen faszinierenden Vortrag zum Thema Schrittzählen, in dem er die folgenden Punkte erläuterte:

Die Schrittzählung gibt es schon eine ganze Weile! Die Römer maßen die Entfernungen, die ihre Legionäre zurücklegten, anhand von Zählschritten. Tatsächlich leitet sich das Wort "Meile" vom lateinischen "mille passus" oder tausend Schritte ab.

Der durchschnittliche gesunde junge Erwachsene (20-50 Jahre alt) macht ungefähr 7.000-13.000 Schritte pro Tag; Erwachsene unter 65 Jahren machen 5.400-18.000 Schritte pro Tag (obwohl das höhere Ende davon, 18.000, aus einer Studie von Amish-Männern stammt, die wahrscheinlich mehr als der durchschnittliche Amerikaner gehen).

Anstatt die Schrittzählung anzugehen, konzentrieren sich die Richtlinien für die körperliche Aktivität von Erwachsenen auf die Zeit, die sie mit mäßiger bis starker körperlicher Aktivität verbringen (auch bekannt als MVPA). Das American College of Sports Medicine und die American Heart Association legen nahe, dass gesunde Erwachsene an fünf Tagen in der Woche mindestens 30 Minuten aerobe körperliche Aktivität mit mittlerer Intensität pro Tag benötigen; ebenso fordert das US Department of Health and Human Services "mindestens 150 Minuten (2 Stunden und 30 Minuten) pro Woche mit mittlerer Intensität".

Aber was ist mit all diesen Schritten? Dr. Tudor-Locke's Forschungen legen nahe, dass trotz einiger interindividueller Variationen 100 Schritte/Minute dem Gehen mit mindestens moderater Intensität entsprechen. So würden 3.000 Schritte in 30 Minuten die Richtlinie von 30 Minuten mäßig starker körperlicher Aktivität pro Tag erfüllen. Addiert man dies zu den regelmäßigen Schritten aus dem Alltag hinzu, müsste man durchschnittlich 8.000 bis 11.000 Schritte pro Tag erreichen, um die Richtlinien für körperliche Aktivität zu erfüllen.

Und tatsächlich zeigen Studien, dass Menschen, die 10.000 Schritte pro Tag erhalten, die Richtlinie von 150 Minuten MVPA pro Woche einhalten. Eine australische Studie unter Verwendung von Schrittzählern zeigte, dass Erwachsene, die sich selbst berichteten, mindestens 150 Minuten MVPA in einer Woche akkumuliert hatten, durchschnittlich 9.547 Schritte/Tag erreichten. In der Arbeit von Dr. Tudor-Locke in den USA kamen Menschen, die über 150 Minuten/Woche MVPA berichteten, in etwa 7.000 Schritten/Tag. Das Erreichen von 7.000 Schritten scheint also ausreichend zu sein, um den Empfehlungen der Richtlinie zu entsprechen.

Kann man mit mehr Schritten eine bessere Gesundheit erreichen?  Bis heute haben viele Studien gezeigt, dass eine höhere Anzahl von Schritten pro Tag mit positiven gesundheitlichen Ergebnissen verbunden ist, einschließlich einer geringeren Prävalenz von Depressionen, einem niedrigeren BMI und einem kleineren Taillenumfang.

Aber vielleicht gehen wir das alles falsch an. Gibt es keinen Nutzen für die Gesundheit, wenn wir 9.999 Schritte am Tag machen? Und sind 12.000 Schritte nicht besser als 10.000? Und für Leute, die nicht viel Bewegung bekommen, sind 2.000 Schritte besser als 0? Tudor-Locke rät von der zielstrebigen Verfolgung von Schwellenwerten ab:

"Aus der Sicht der Public-Health-Praxis ist es sowohl rational als auch ansprechend, sich auf die Motivation von Verhaltensänderungen in den größeren Teilen der Bevölkerung mit geringer bis sehr geringer körperlicher Aktivität zu konzentrieren, anstatt sich ausschließlich auf die Anpassung von Botschaften zu konzentrieren, die sehr wohl nur für bereits vergleichsweise aktive Teilstichproben geeignet sind.

Regelmäßiges Trainieren ist der Schlüssel zu mehr Fitness und Motivation. Gegen den Bewegungsmangel anzukämpfen lohnt sich, sei dies zu Hause oder am Arbeitsplatz.